Das BOSIG Ausbildungskonzept

Hinter den zwei Schlagwörtern "Abenteuer Ausbildung" verbirgt sich das seit vielen Jahren erfolgreich praktizierte Ausbildungskonzept der BOSIG GmbH. Bei BOSIG ist Ausbildung mehr als nur der Weg zum Berufsabschluss, Ausbildung bei BOSIG ist Abenteuer. Die Grundidee dieses Ausbildungskonzeptes stellt die Tatsache dar, dass sich junge Menschen mit der Aufnahme einer Ausbildung in einen neuen Lebensabschnitt begeben, sie starten in ein neues Abenteuer - das Abenteuer Ausbildung.

Ein grundlegender Bestandteil ist das Durchlaufen aller für die Ausbildung relevanten Abteilungen des Unternehmens. Für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik sind die Abteilungen Produktion, Versand und Lager relevant. Die Auszubildenden zur/zum Industriekauffrau/-mann durchlaufen die Abteilungen Lager, Versand, Produktion, Disposition, Verkauf Inland, Verkauf Export, Buchhaltung, Einkauf, Anwendungstechnik, Werksleitung, Außendienst und Marketing.

Um den Nachwuchskräften einen besseren Einblick zu ermöglichen, sind unten stehend die Aufgaben und Tätigkeiten der einzelnen Abteilungen aufgeführt.

 Abteilung Aufgaben / Tätigkeiten
 Versand

Die produzierte Ware wird vor der Auslieferung stets auf Quantität überprüft und entsprechend in der Versand- bzw. Lagerhalle gesammelt. Hierfür benötigen die Auszubildenden einen Staplerführerschein. Diesen Schein machen alle Azubis, die die Abteilung Versand und Lager durchlaufen.

 Lager Mindestbestand? Zolllager? Nur zwei von unzähligen Herausforderungen, die es im stets umtriebigen Lager zu bewältigen gilt. Versand per Paketdienst, Spedition, eigenem Fuhrpark? Es gibt immer neue Herausforderungen, die es zu bewältigen gibt.
 Produktion Nur wer selbst einmal in der Produktion gestanden hat und die Produkte eigenhändig produziert hat, erlangt das notwendige Wissen über Produktionsverfahren und Maschinenpark. Dieses Wissen ist für den weiteren Ausbildungsverlauf unerlässlich.
 Disposition Wie kommt die Ware zum Kunde? Diese und viele weitere spannende Aufgabenstellungen gilt es in der Disposition zu bewältigen. Abenteuer pur versprechen unter anderem Incoterms, wie DDP, FOB, etc.!
 Verkauf Inland Da der Auszubildende bei BOSIG selbständig arbeiten darf und soll, beantwortet er natürlich auch telefonische Anfragen: Wann kommt meine Ware? Kann ich das Produkt hierfür verwenden? Darüber hinaus werden eifrig Aufträge erfasst, Angebote erstellt und Prospektmaterial versendet.
 Verkauf Export Verkauf - ein alter Hut könnte man meinen, schließlich stand die Abteilung schon auf dem Ausbildungsplan. Doch, weit gefehlt, denn im Export sprechen die wenigsten Kunden deutsch. Hier passiert viel mehr in Englisch, Französisch oder Spanisch. Doch damit nicht genug, auch die Frage, wie Produkte sinnvoll in ferne Länder wie China oder USA versendet werden können, stellen den Auszubildenden hier vor einige Herausforderungen.
 Buchhaltung Aktiva gleich Passiva, so lautet die Grundregel für die Bilanzbuchhaltung. Doch aufgepasst, Abschreibungen und Rückstellungen haben so ihre Tücken. Nur wer jetzt den notwendigen Durchblick behält, wird die Buchhaltung meistern.
 Einkauf Liefertermine koordinieren, Bestellungen auslösen, Auftragsbestätigungen einholen und kontrollieren. Dies und vieles mehr umfasst das Aufgabengebiet im Einkauf, welches breit gefächert und abwechslungsreich ist. Dazu kommt die Herausforderung "Sprache", Rohstoff aus Spanien, Verpackungsmaterial aus Frankreich.
 Anwendungstechnik Für was kann man die Produkte, die produziert werden einsetzen? Für was sind diese Prüfungszeugnisse eigentlich gut? Qualitätsmanagement, was soll das sein? Diese und andere Themen kommen in der Anwendungstechnik zur Sprache. Zum Ausbildungsplan gehören auch Produktprüfungen und Tests im hauseigenen Versuchslabor.
 Werksleitung Wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist die Betriebsleitung. Hier werden alle wichtigen und zukunftsweisenden Entscheidungen getroffen, die für des Unternehmens ausschlaggebend sind. Die Auszubildenden bearbeiten hier selbständig Projekte, nehmen an Besprechungen mit Geschäftspartnern teil und bereiten Dokumente und Korrespondenz für die Betriebsleitung vor.
 Außendienst Termine bei Kunden können so manchen Schrecken bergen, doch keine Herausforderung kann die Kollegen im Außendienst aus der Ruhe bringen. Sicher beraten Sie auch die schwierigsten Kunden und finden die beste Lösung für deren Anliegen!
 Marketing Hier ist Kreativität gefordert. Die Auszubildenden erlernen umfangreiche Kenntnisse im Bereich von Bild- und Markenrechte. Das Texten von Produktbeschreibungen, sowie die Gestaltung von Verkaufsunterlagen und Werbeartikel gehört ebenfalls zu den Tätigkeiten der Auszubildenden im Marketing.

 

Die Ausbildung bei BOSIG ist fundiert und nachhaltig. Speziell geschulte Ausbilder führen die Auszubildenden ganz gezielt, individuell, fördernd und unterstützend, durch die dreijährige Berufsausbildung. Die Ausbildung ist anspruchsvoll. Aktives Mitarbeiten und Gestalten ist Anspruch und Chance zugleich. Verantwortung übernehmen und vom ersten Tag an "seinen Mann/seine Frau stehen". Das alles und noch vieles mehr bedeutet Abenteuer Ausbildung bei BOSIG.